Kohlrabischnitzel

Kohlrabischnitzel mit Meerrettich-Dip

Kohlrabi gehört zwar zur Kohl-Familie, schmeckt aber deutlich milder als seine Verwandtschaft, was
ihn auch bei Kindern beliebt macht- warum also nicht mal als Kohlrabischnitzel.

Kohlrabi ist fast fettfrei und wird hier in wenig gutem Rapsöl gebraten.

Er ist zudem kalorienarm und vitaminreich, was dieses Gericht zu einem echten #gesund.Genuss macht.

5 from 1 reviews
Kohlrabischnitzel mit Meerrettich-Dip
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 25
  • kcal: 349
  • Fett: 21 g
  • gesättigte Fettsäuren: 5 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 10 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 28 g
  • Zucker: 7 g
  • Natrium: 235 mg
  • Ballaststoffe: 4 g
  • Eiweiss: 14 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
  • Zutaten für 2 Portionen:
  • 1 großer Kohlrabi ( ca. 400 g)
  • 1 Ei
  • 50 g Semmelbrösel
  • 2 EL Rapsöl
  • 125 g Saure Sahne
  • 1 EL Meerrettich, gerieben
  • 1 Prise Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Zunächst den Kohlrabi schälen und in 1 cm breite Scheiben schneiden.
  2. Dann ein einem mittelgroßen Topf etwas Salzwasser erhitzen und den Kohlrabi darin bissfest garen. Das Wasser abgießen.
  3. Das Ei in einen tiefen Teller verquirlen und würzen.
  4. In einen zweiten tiefen Teller die Semmelbrösel großflächig verteilen. Die Kohlrabischeiben nun zunächst mit beiden Seiten durch das Ei ziehen und anschließend auf beiden Seiten mit den Semmelbröseln panieren.
  5. Die saure Sahne und den Meerrettich verrühren und den Dip mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Dann das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Kohlrabischnitzel auf beiden Seiten goldbraun braten.

Wie wäre es dazu mit einem schönen Salat:

Der Herbst-Winter Salat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.