Vollkorn-Baguette

Vollkorn-Baguette

Zu manchen Gerichten wie Salat, Suppe und auch allem gegrillten passt ein Baguette einfach am Besten- also machen wir doch einfach Vollkorn-Baguette, damit es auch gesund bleibt.

Brot aus Vollkornmehl ist oft schwerer und weniger luftig als Brot aus weiß ausgemahlenem Mehl.
Damit unser Vollkorn-Baguette luftig bleibt mischen wir 2 Mehlsorten- Dinkelvollkornmehl und Weizenmehl Typ 550.

Außerdem muss das Baguette 3 mal gefaltet und gehen gelassen werden, damit es schön aufgeht.

5 from 1 reviews
Vollkorn-Baguette
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 185 mins
  • Portionsgröße: 10 Scheiben
  • kcal: 91
  • Fett: 1 g
  • gesättigte Fettsäuren: 0 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 0 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 19 g
  • Zucker: 6 g
  • Natrium: 41 mg
  • Ballaststoffe: 10 g
  • Eiweiss: 3 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 2 kleine Baguette oder 1 großes Baguette:
  • 125 g Mehl Typ 550
  • 125 g Dinkelvollkornmehl
  • 160 ml handwarmes Wasser
  • 10 g frische Hefe
  • 1 TL Salz
  • etwas Zucker
Zubereitung
  1. Zunächst das Mehl und das Salz in eine Schüssel geben und vermischen. In der Mitte des Mehls eine kleine Kuhle bilden und die zerbröckelte Hefe in die Kuhle geben.
  2. Nun 50 ml handwarmes Wasser darübergeben und eine Prise Zucker zufügen.
  3. Wischen Sie das Mehl über die Kuhle, sodass die Hefe und das Wasser zugedeckt sind. Lassen Sie diese Mischung circa 10 Minuten gehen.
  4. Anschließend vermengen Sie die Mischung vorsichtig mit der Hand und geben immer mal von dem handwarmen Wasser hinzu.
  5. Verkneten Sie den Teig vorsichtig zu einem Kloß. Zum Schluss etwas bemehlen und etwas bemehlen.
  6. Abgedeckt mit einem sauberen Tuch ca. 1 Std. gehen lassen.
  7. Nach einer Stunde den Teig auf einer bemehlten Oberfläche ca. 5 Minuten durchkneten, bevor Sie ihn zu einem Quadrat flachdrücken.
  8. Nun die Ecken des Teigs wie bei einem Briefumschlag zur Mitte hin falten und erneut abgedeckt 20 Minuten gehen lassen.
  9. Nach 20 Minuten den Teig - ohne zu kneten erneut zu einem Quadrat flach drücken und wie einen Briefumschlag zusammenfalten. Weitere 20 Minuten gehen lassen.
  10. Dieses Prozedere wird noch einmal wiederholt.
  11. Nachdem der Teig dreimal gefaltet und gehen gelassen wurde, wird der Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Strang gerollt.
  12. Den Teigstrang auf ein (Baguette-)Blech legen und noch einmal 15 Minuten gehen lassen.
  13. Währenddessen den Backofen auf 240 Grad vorheizen.
  14. In den unteren Herdbereich wird eine Auflaufform oder ein Blech mit Wasser gestellt. Durch den Wasserdampf wird das Baguette außen schön kross.
  15. Das Baguette drei- bis viermal quer einschneiden.
  16. Besprühen oder bestreichen Sie das Baguette etwas mit Wasser.
  17. Stellen Sie das Baguetteblech auf einen Rost (mittlere Schiene) und backen Sie das Baguette 15-20 Minuten goldbraun.

Probier unbedingt dazu:

Chicoree-Orangen-Salat mit Garnelen

Frühjahr-Sommer-Salat

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.