Tortila-Chips

Selbstgemachte Tortilla-Chips

Selbstgemachte Tortilla-Chips haben gegenüber den Tortilla-Chips aus dem Supermarkt einige Vorteile.

Zum einen kannst Du selbst entscheiden,  welchen Mehl-Mix Du verwendest. Hier haben wir Maismehl und Vollkornmehl gemischt. Vollkornmehl enthält noch mehr wichtige Nährstoffe als weiß ausgemahlenes Mehl- Proteine, Vitamine und Mineralstoffe.
Außerdem mehr Ballaststoffe, die Dich länger satt machen und gut für Deine Verdauung sind.

Zudem werden diese Tortilla-Chips nicht frittiert, sondern gebacken. Das ist eine deutlich kalorienärmere Variante der Zubereitung.

Zudem wird weniger Salz verwendet und Du kannst die Schärfe durch eine eigene Würzmischung selbst bestimmen.

Der Aufwand lohnt sich in jedem Fall.

 

5 from 1 reviews
Selbstgemachte Tortilla-Chips
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 30 min
  • Portionsgröße: 6 Portionen
  • kcal: 354
  • Fett: 18 g
  • gesättigte Fettsäuren: 3 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 15 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 41 g
  • Zucker: 1 g
  • Natrium: 97 mg
  • Ballaststoffe: 4 g
  • Eiweiss: 5 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 6 Portionen
  • 200 g Maismehl
  • 150 g Vollkorn-Weizenmehl, Plus Mehl zum Ausrollen
  • 250 g Wasser
  • 1 – 2 EL Olivenöl
  • ½ TL Salz
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Paprikapulver süß
  • ¼ TL Chilipulver
Zubereitung
  1. Aus Maismehl, Weizenmehl, Wasser, Öl und Salz einen glatten Teig herstellen. Der anfangs etwas bröckelige Teig wird durch einige Minuten kneten glatt und geschmeidig.
  2. Nun den Teig zu einer langen Rolle rollen und in 12 Teile teilen.
  3. Nacheinander aus den Teilen dünne Fladen herstellen.
  4. Immer wieder beide Seiten bemehlen und dann möglichst dünn mit dem Nudelholz ausrollen (ca. ∅ 15 cm).
  5. Im Anschluß die Fladen in einer heißen Pfanne mit möglichst wenig Öl bei mittlerer Temperatur ausbacken.
  6. Fertige Fladen auf einem Teller stapeln und abdecken, damit die Tortillas weich bleiben.
  7. Dann die Würzmarinade herstellen. Dazu die Zutaten für die Tortilla-Marinade in einer kleinen Schale gut mischen.
  8. Einen fertigen Tortilla-Fladen nehmen und mit einem Messer in Dreiecke zerteilen.
  9. Mit einem Pinsel die Marinade dünn auf die Tortillas streichen und die Dreiecke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  10. Die Chips in mehreren Durchgängen nacheinander backen. Je nach Dicke der Fladen und tatsächlicher Ofenhitze dauert es 6 bis 10 Minuten. Es empfiehlt sich in den letzten Minuten danebenzustehen, damit sie nicht zu dunkel werden.

Die perfekten Dips dazu:

Tomaten-Salsa

Guacamole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.