Spargel im Kräuterpfannkuchen

Spargel im Kräuterpfannkuchen

Spargel wirkt Wunder für Deinen #gesund.Genuss!

Er ist wasserreich und daher sehr kalorienarm. Dazu reich an Vitaminen insbesondere Folsäure,

von der wir oft nicht genug bekommen.

Der Pfannkuchen besteht zudem großteils aus Vollkornmehl für mehr Ballaststoffe, Protein, Vitamine und Mineralstoffe. Gleichzeitig bleibt er durch die Zugabe von normalem Weißmehl (Typ 405) fluffig und nicht zu fest.e

Der besondere Kick für die Gesundheit und Genuss ist die Tomatensalsa.

5 from 1 reviews
Spargel im Kräuterpfannkuchen
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 35
  • Portionsgröße: 2 Portionen
  • kcal: 409
  • Fett: 20 g
  • gesättigte Fettsäuren: 8 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 10 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 45 g
  • Zucker: 6 g
  • Natrium: 499 mg
  • Ballaststoffe: 6 g
  • Eiweiss: 15 g
  • Cholesterin: 4 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 2 Personen:
  • 250 g grünen Spargel
  • 250 g weißen Spargel
  • 50 g Dinkelvollkornmehl
  • 2 EL Mehl Typ 405
  • Etwas Salz
  • 75 ml Milch 1,5%Fettanteil
  • 25 ml Mineralwasser
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 2 EL geriebener Parmesan
  • 1 TL Kokosöl
  • 2 große Tomaten
  • 1 Kl Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Limettensaft
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Den weißen Spargel schälen.
  2. Den grünen Spargel waschen und die holzigen Enden abbrechen. Schälen ist hier nicht nötig.
  3. Den Spargel in Salzwasser ca. 10 Min garen.
  4. Die Tomaten waschen, vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden und die restliche Tomate würfeln.
  5. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
  6. Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Olivenöl, Limettensaft zu einer Salsa mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Für den Pfannkuchen die Mehlsorten und das Salz mischen.
  8. Milch und Mineralwasser unterrühren, sodass ein Recht flüssiger Teig entsteht.
  9. Den Parmesan und die gehackte Petersilie unterheben.
  10. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und 2 dünne Pfannkuchen darin ausbacken.
  11. Zum Servieren Pfannkuchen auf den Teller geben, Spargel daraufgeben und den Pfannkuchen einschlagen.
  12. Die Tomatensalsa dazu servieren.

Willst Du noch mehr Spargelrezepte?

Tarte mit Tomaten und grünem Spargel

 

Weiterlesen

Vollkornpancakes

Vollkornpancakes ​mit frischen Erdbeeren

Frische Erdbeeren läuten den Frühling ein und Vollkornpancakes bringen Energie,

aber auch gesunde Nährstoffe wie Proteine, Vitamine und Mineralstoffe.

Für ein fittes Frühjahr!

5 from 1 reviews
Vollkorn- Pancakes mit frischen Erdbeeren
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 45
  • Portionsgröße: 4 Portionen
  • kcal: 385
  • Fett: 16 g
  • gesättigte Fettsäuren: 5 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 7 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 46 g
  • Zucker: 13 g
  • Natrium: 110 mg
  • Ballaststoffe: 4 g
  • Eiweiss: 12 g
  • Cholesterin: 109 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 4 Portionen:
  • 100 g Mehl Typ 405
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 2 Eier
  • 1 EL Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 250 ml Milch 1,5%
  • 3 EL Rapsöl
  • 3-4 TL Kokosöl
  • 150 g Erdbeeren
  • 1 EL Zucker
Zubereitung
  1. Zunächst die frischen Erdbeeren marinieren.
  2. Dazu die Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen und vierteln.
  3. In eine Schüssel geben und mit Zucker bestreuen. Verrühren und ca. 30 Minuten marinieren lassen, sodass die Erdbeeren Saft ziehen.
  4. Für die Pfannkuchen, die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen.
  5. Eier, Milch und Rapsöl miteinander verquirlen und schnell unter die trockenen Zutaten rühren.
  6. TL Kokosöl in eine beschichteten Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen.
  7. Pfannkuchen von ca. 10 cm Durchmesser in die Pfanne geben und von beiden Seiten goldbraun backen. Den Pfannkuchen nicht zu heiß backen, denn er braucht Zeit zum aufgehen.
  8. Zusammen mit dem Kompott heiß genießen.

Mehr Brunchideen?

Omelette Halb-Halb mit Lachs und Kräutercreme

Vollkorn-French-Toast mit frischen Früchten

Weiterlesen

Süßkartoffel-Kichererbsen-Curry

Süßkartoffeln-Kichererbsen-Curry

Mit Hülsenfrüchten, wie den Kichererbsen aus diesem Rezept für Süßkartoffeln-Kichererbsen-Curry, nehme ich eine Menge pflanzliches Protein zu mir.

Frei Haus bringen die Kichererbsen auch noch Vitamine und Mineralstoffe sowie die sättigenden Ballaststoffe mit.

Die Kokosmilch ist zudem reich an mittelkettigen, allerdings gesättigten Fettsäuren.

Mittelkettige Fettsäuren sollen uns beim Abnehmen helfen.

Kräuter, Ingwer und indische Gewürze machen das Gericht so lecker, dass ich meine Fleischeslust vergessen.

Süßkartoffel- Kichererbsen- Curry
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 40
  • Portionsgröße: 4 Portionen
  • kcal: 355
  • Fett: 22 g
  • gesättigte Fettsäuren: 17 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 2 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 29 g
  • Zucker: 10 g
  • Natrium: 320 mg
  • Ballaststoffe: 2 g
  • Eiweiss: 8 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 4 Portionen:
  • 200 g Süßkartoffeln
  • 1 TL Erdnussöl
  • 40 g Ingwer
  • 2 TL Kurkuma
  • 2 TL Garam Masala
  • 2 TL Currypulver
  • 1 Dose Kokosmilch ( 400 ml)
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Glas Kichererbsen
  • 1 EL getrocknete Cranberries
  • Etwas getrocknete Chilischote
  • Salz
  • 2-3 Stängel frischer Koriander
Zubereitung
  1. Zunächst die Süßkartoffeln waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden (ca. 1 cm breit).
  2. Die Paprika waschen, entkernen und ebenfalls würfeln
  3. Den Ingwer ebenfalls schälen und fein reiben.
  4. Dann in einer Pfanne das Öl erhitzen und den Ingwer zusammen mit den Gewürzen anbraten.
  5. Anschließend mit der Kokosmilch und der Gemüsebrühe ablöschen.
  6. Nun die Kichererbsen, die Süßkartoffel- und Paprikawürfel dazu geben. Mit Salz und getrockneter Chili würzen. Das Ganze ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  7. Zum Schluß die Korianderblätter von den Stängeln zupfen und grob hacken. Zusammen mit den Cranberries über das Curry streuen.
  8. Dazu passt Vollkorn- Naan oder etwas Reis.

Dazu gibt es Vollkorn-Naan!

Weiterlesen

Vollkorn-Pancakes

Vollkorn-Pancakes mit Pflaumenkompott

Diese Vollkorn-Pancakes sind ein echter #gesundgenuss.

  1. Sie werden zur Hälfte aus Vollkornmehl hergestellt, was neben komplexer Kohlenhydrate auch Protein, Vitamine und Mineralstoffe beinhaltet.
  2. Wir nutzen gute Fette. Kokosöl und Rapsöl zählen dank ihrer Fettsäurezusammensetzung zu den gesunden Ölen, die der Körper braucht.
  3. Zucker reduziert. Sowohl das Pflaumenkompott als auch die Pfannkuchen kommen mit viel weniger Zucker aus.
  4. Vitamine durch frisches Obst im Pflaumenkompott.

Außerdem ist es eines der leckersten, fluffigsten und leichtesten Rezepte, die ich je probiert habe.

5 from 1 reviews
Vollkorn- Pancakes mit Pflaumenkompott
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 30
  • Portionsgröße: 4 Portionen
  • kcal: 385
  • Fett: 16 g
  • gesättigte Fettsäuren: 5 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 7 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 46 g
  • Zucker: 13 g
  • Natrium: 110 mg
  • Ballaststoffe: 4 g
  • Eiweiss: 12 g
  • Cholesterin: 109 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 4 Portionen:
  • 100 g Mehl Typ 405
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 2 Eier
  • 1 EL Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 250 ml Milch 1,5%
  • 3 EL Rapsöl
  • 3-4 TL Kokosöl
  • 250 g Pflaumen
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Lebkuchengewürz
Zubereitung
  1. Zunächst das Pflaumenkompott zubereiten.
  2. Dazu die Pflaumen waschen, entkernen und vierteln.
  3. In einen kleinen Topf mit Zucker und Lebkuchengewürz mischen und auf mittlerer Stufe langsam erhitzen bis die Pflaumen weichgekocht sind.
  4. Dann vom Herd nehmen und mit einem Pürierstab pürieren.
  5. Für die Pfannkuchen, die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen.
  6. Eier, Milch und Rapsöl miteinander verquirlen und schnell unter die trockenen Zutaten rühren.
  7. TL Kokosöl in eine beschichteten Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen.
  8. Pfannkuchen von ca. 10 cm Durchmesser in die Pfanne geben und von beiden Seiten goldbraun backen. Den Pfannkuchen nicht zu heiß backen, denn er braucht Zeit zum aufgehen.
  9. Zusammen mit dem Pflaumenkompott heiß genießen.

Mehr Brunchideen?

Omelette Halb-Halb mit Lachs und Kräutercreme

Vollkorn-French-Toast mit frischen Früchten

Weiterlesen

Porridge mit Joghurt und Erdbeeren

Porridge mit Joghurt und Erdbeeren

Porridge mit Joghurt und Erdbeeren ist ein leicht bekömmlicher und leckerer Start in den Tag. Leicht verdaulich und durch Vollkornhaferflocken reich an pflanzlichem Protein, Vitaminen und Mineralstoffen.

Um Kalorien zu sparen wird er mit Wasser statt Milch zubereitet. Durch Zugabe von Magenjoghurt wird er dennoch cremig.

5 from 1 reviews
Porridge mit Joghurt und Erdbeeren (Werbung/Ad)
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 10
  • Portionsgröße: 4 Portionen
  • kcal: 224
  • Fett: 5g
  • gesättigte Fettsäuren: 1g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 1 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 39 g
  • Zucker: 11 g
  • Natrium: 173 mg
  • Ballaststoffe: 5 g
  • Eiweiss: 6 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
  • Für 4 Portionen:
  • 1 Tasse Vollkornhaferflocken
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 TL Honig
  • 4 EL Noturjoghurt, Magerstufe
  • 4 große Erdbeeren
  • 4 Himbeeren
Zubereitung
  1. Die Haferflocken in dem Wasser mit dem Honig aufkochen, bis die Flüssigkeit aufgesogen wurde und ein cremiger Brei entstanden ist.
  2. Erdbeeren waschen, putzen und längs in Scheiben schneiden.
  3. Je 1 EL Porridge in ein kleines Weckglas füllen und am Rand des Weckglases eine Erdbeerscheibe senkrecht anrichten.
  4. Mit Porridge auffüllen.
  5. Je einen EL Naturjoghurt auf den Porridge geben und mit den gewaschenen Himbeeren dekorieren.

 

Weiterlesen

Tomaten-Reis

Tomaten-Reis

Griechischer Tomatenreis oder auch Duvec-Reis ist eine tolle Beilage zu allen Sommergerichten.

Er schmeckt fruchtig-würzig und ergänzt Grillgerichte hervorragend.

Das beste daran- der Tomatenreis ist deutlich fettärmer als andere Grillbegleiter.

Trotzdem solltet Ihr nicht grenzenlos zuschlagen- Reis ist auch reich an einfachen Kohlenhydraten.

5 from 1 reviews
Tomaten-Reis
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 35
  • Portionsgröße: 4 Portionen
  • kcal: 97
  • Fett: 2 g
  • gesättigte Fettsäuren: 1 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 1 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 17 g
  • Zucker: 3 g
  • Natrium: 184 mg
  • Ballaststoffe: 1 g
  • Eiweiss: 3 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 4 Portionen:
  • 1 Tasse Reis
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 TL gekörnte Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Olivenöl
  • 125 g Tomatenmark
  • 150 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Spritzer Tabasco
Zubereitung
  1. Das Wasser mit der gekörnten Gemüsebrühe aufkochen und den Reis darin garen bis das ganze Wasser aufgesaugt wurde.
  2. Währenddessen die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken.
  3. In einem kleinen Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln und den Knolbauch darin glasig braten.
  4. Tomatenmark dazu fügen und kurz mitbraten.
  5. Milch zugeben und die Tomatensauce auf geringer Hitze für ca. 5 Minuten simmern lassen. Dabei regelmäßig umrühren.
  6. Sauce mit Salz, Pfeffer und Tabasco würzen.
  7. Anschließend über den gegarten Reis geben und gut durchrühren.

Passt prima zu Hühnchengyros und Tzatziki!

Weiterlesen

Mac'n'cheese

Mac’n’Cheese light

Mac’n’ Cheese sind normalerweise eine Kalorienbombe, die mit ein wenig Geschick und Gemüse auch zu einen
#gesund.Genuss werden kann.

Wer es noch gesünder mag, der ersetzt noch die Hörnchennudeln mit Vollkornnudeln.

Außerdem solltet Ihr auf den Begleiter achten. Auch die Mac’n’cheese light sollten dringend von einem schönen Salat begleitet werden.

5 from 1 reviews
Mac'n'Cheese light
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 55
  • Portionsgröße: 6 Portionen
  • kcal: 342 kcal
  • Fett: 9 g
  • gesättigte Fettsäuren: 5 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 2 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 36 g
  • Zucker: 3 g
  • Natrium: 17 mg
  • Ballaststoffe: 1 g
  • Eiweiss: 12 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 6 Personen:
  • 250 g Hörnchennudeln
  • 100 g Parmesan
  • 100 g geriebener Käse, fettreduziert
  • 1 EL Pflanzenmargarine
  • 1 EL Vollkornmehl
  • 1 TL Senf
  • 200 ml Milch
  • 100 ml Creme fine 7%
  • 1 TL Worchestershire-Sauce
  • Etwas frisch geriebene Muskatnuss
  • 200 g Cherrytomaten
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
Zubereitung
  1. Zunächst aus Pflanzenmargarine, Mehl, Milch, Worchestershiresauce und Creme fine eine klassische Mehlschwitze herstellen. Dazu in einem Topf die Pflanzenmargarine erhitzen.
  2. Dann den Herd auf niedrige Stufe stellen und das Mehl mit einem Schneebesen einrühren, so dass eine glatte Masse entsteht.
  3. Anschliessend langsam mit Milch, Sahne und der Worcestershire Sauce aufgießen und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen.
  4. Pfeffer, Senf und die frisch geriebene Muskatnuss einrühren und das Ganze ca. 10 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen.
  5. In der Zwischenzeit werden die Hörnchennudeln in Salzwasser gekocht. Die Makkaroni sollten noch etwas Biss haben, da sie später noch für rund 35 Minuten im Backofen gebacken werden.
  6. Wenn die Nudeln fertig gekocht sind, abgießen und zusammen mit der hellen Sauce und dem gerieben Käse in eine große Schale vermischen.
  7. Die Nudeln und die helle Sauce müssen unbedingt noch heiß sein, so dass der geriebene Käse beim Umrühren zum Schmelzen gebracht wird und eine zähe, Käse-Makkaroni-Masse entsteht.
  8. Diese Masse in eine gefettete Auflaufform geben.
  9. Tomaten waschen und halbieren. Lauchzwiebeln waschen und in Ringe schneiden.
  10. Tomaten und Lauchzwiebeln auf den Nudeln verteilen.
  11. Das ganze bei 180 °C im Backofen ca. 35 Min. goldbraun backen.

Wie wäre es z.B. dazu mit einem Herbst-Winter-Salat?

Weiterlesen

Pflaumen-Zimt-Marmelade

Pflaumen-Zimt-Marmelade

Die Pflaumen-Zimt-Marmelade ist genau richtig um sich mit Freunden zu einem

schönen Brunch ins Warme zurückzuziehen, wenn es draussen stürmt und schneit.

Das intensive Aroma des Zimts erlaubt es auch weniger Zucker zu verwenden.

Probiert mal- ein echter #gesund.Genuss!

5 from 1 reviews
Pflaumen-Zimt-Marmelade
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 15
  • Portionsgröße: 20 Portionen
  • kcal: 24 kcal
  • Fett: 0 g
  • gesättigte Fettsäuren: 0 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 0 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 6 g
  • Zucker: 1 g
  • Natrium: 0 mg
  • Ballaststoffe: 0 g
  • Eiweiss: 0 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für ca 20 Portionen:
  • 200g Pflaumen
  • 50 g Rohrohrzucker
  • 1 Zimtstange
  • ½ TL Agar Agar
Zubereitung
  1. Die Pflaumen waschen, entkernen und achteln.
  2. Zusammen mit dem Rohrohrzucker und der Zimtstange in einen Topf geben und aufkochen.
  3. Weiterköcheln lassen bis die Pflaumen weich sind, die Zimtstange entfernen und mit dem Pürierstab pürieren.
  4. Agar-Agar unterrühren und noch einmal aufkochen lassen.
  5. Danach in Gläser abfüllen und erkalten lassen.

Noch eine winterliche Marmelade? Wie wäre es mit Orange-Grapefruit-Ingwer?

Weiterlesen

Rotwein-Risotto

Rotwein-Risotto

Was soll ich sagen…Rotwein-Risotto ist sicherlich von Natur aus kein #gesund.Genuss.

Zuviel schlechte Kohlenhydrate, zu wenig Vitamine, Mineralstoffe und andere gute Inhaltsstoffe.

Doch darauf kommt es hier nicht an. Genieß eine Kaffeetasse Risotto zu einem guten Steak.

Das ist soo lecker!

5 from 1 reviews
Rotwein-Risotto
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 25
  • Portionsgröße: 4 Portionen
  • kcal: 293
  • Fett: 1 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 42 g
  • Zucker: 1 g
  • Natrium: 3 mg
  • Ballaststoffe: 0 g
  • Eiweiss: 4 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 4 Portionen:
  • 200g Risottoreis
  • 1 Zwiebel
  • 300 ml Brühe
  • 275 ml Rotwein
  • 50 g Parmesan
  • 1 TL Olivenöl
Zubereitung
  1. Braten Sie die Zwiebelwürfel in einem Topf an und lassen Sie sie glasig werden.
  2. Dann geben Sie den Risottoreis dazu und lassen diesen ebenfalls 2 Minuten mitbraten.
  3. Löschen Sie alles mit ca. einem Drittel des Rotweines ab.
  4. Nun geben Sie nach und nach schluckweise sowohl den Wein als auch die Brühe zu dem Risotto, bis dieses weich und cremig ist.
  5. Wenn das Risotto all Flüssigkeit aufgenommen hat, nehmen Sie es von der Hitze, reiben den Parmesan und heben den geriebenen Parmesan unter das warme Risotto.

 

Weiterlesen

Riesling-Risotto

Riesling-Risotto

Was soll ich sagen…gesund kann man das Riesling-Risotto sicher nicht bezeichnen,

aber es kann eine sehr leckere Beilage zu einem wirklich gesunden Hauptgericht, z.B. mit Fisch sein.

Dabei kommt es dann auf die Menge an. Genießt eine Kaffeetasse voll und es spricht nichts gegen das Risotto.

5 from 1 reviews
Riesling-Risotto
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 25
  • Portionsgröße: 4 Portionen
  • kcal: 265
  • Fett: 1 g
  • Kohlehydrate: 48 g
  • Natrium: 0 mg
  • Eiweiss: 4 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 4 Portionen:
  • 200g Risottoreis
  • 1 Zwiebel
  • 300 ml Brühe
  • 275 ml Riesling
  • 50 g Parmesan
  • 1^TL Olivenöl
Zubereitung
  1. Braten Sie die Zwiebelwürfel in einem Topf an und lassen Sie sie glasig werden.
  2. Dann geben Sie den Risottoreis dazu und lassen diesen ebenfalls 2 Minuten mitbraten.
  3. Löschen Sie alles mit ca. einem Drittel des Weissweines ab.
  4. Nun geben Sie nach und nach schluckweise sowohl den Wein als auch die Brühe zu dem Risotto, bis dieses weich und cremig ist.
  5. Wenn das Risotto all Flüssigkeit aufgenommen hat, nehmen Sie es von der Hitze, reiben den Parmesan und heben den geriebenen Parmesan unter das warme Risotto.

Rezepte mit Risotto:

 

Weiterlesen