Wurstplatte

Wurstplatte zum Brunch

Für alle Freunde des herzhaften Genusses darf am Morgen auch eine Wurstauswahl nicht fehlen.

Wurst – 1-2 mal pro Woche genossen- kann eine sinnvolle Ergänzung des Speiseplans sein.

Betrachten wir es objektiv, so liefern Fleisch und Wurst biologisch hochwertiges Protein,

das dem Unseren ähnlich ist und vom Körper gut verwertet werden kann.

Es ist wichtig dabei allerdings etwas auf den Fettgehalt zu achten:

Ja mehr Fett enthalten ist, desto ungünstiger für die Gesundheit!

Hier eine kleine Übersicht an Wurstwaren und wie sich Fett zum Proteingehalt verhält:

Wurstplatte-Übersicht

Auch hier ist Fett der Geschmacksträger Nummer 1, allerdings können wir anhand der Tabelle sehen, dass die fettreichen Sorten
eher weniger gutes Protein haben als die fettärmeren und somit auch energieärmeren Sorten.

In einer ausgewogenen Ernährung ist es trotzdem ok auch mal ein Leberwurstbrot zu genießen, nur eher nicht so oft.

Unsere Wurstplatte hier besteht auch aus der eher fettreichen Salami und den eher fettarmen Schinkensorten.
Bei beiden haben wir dafür auf gute Qualität für mehr Genuss geachtet.

Weiterlesen

Pflaumen-Zimt-Marmelade

Pflaumen-Zimt-Marmelade

Die Pflaumen-Zimt-Marmelade ist genau richtig um sich mit Freunden zu einem

schönen Brunch ins Warme zurückzuziehen, wenn es draussen stürmt und schneit.

Das intensive Aroma des Zimts erlaubt es auch weniger Zucker zu verwenden.

Probiert mal- ein echter #gesund.Genuss!

5 from 1 reviews
Pflaumen-Zimt-Marmelade
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 15
  • Portionsgröße: 20 Portionen
  • kcal: 24 kcal
  • Fett: 0 g
  • gesättigte Fettsäuren: 0 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 0 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 6 g
  • Zucker: 1 g
  • Natrium: 0 mg
  • Ballaststoffe: 0 g
  • Eiweiss: 0 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für ca 20 Portionen:
  • 200g Pflaumen
  • 50 g Rohrohrzucker
  • 1 Zimtstange
  • ½ TL Agar Agar
Zubereitung
  1. Die Pflaumen waschen, entkernen und achteln.
  2. Zusammen mit dem Rohrohrzucker und der Zimtstange in einen Topf geben und aufkochen.
  3. Weiterköcheln lassen bis die Pflaumen weich sind, die Zimtstange entfernen und mit dem Pürierstab pürieren.
  4. Agar-Agar unterrühren und noch einmal aufkochen lassen.
  5. Danach in Gläser abfüllen und erkalten lassen.

Noch eine winterliche Marmelade? Wie wäre es mit Orange-Grapefruit-Ingwer?

Weiterlesen

gedämpfte Bohnen

Gedämpfte Bohnen

Gedämpfte Bohnen sind ein echter #gesund.Genuss.

Mit knapp 30 kcal pro 100 g sind grüne Bohnen kalorienarm und nahezu fett- und cholesterinfrei.

Sie bieten eine Vielzahl an Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen, erwähnenswert sind hier vor allem Kalium, Magnesium, Zink sowie Vitamin C und die B-Vitamine.

Auch die Zubereitungsart ist hier besonders schonend, denn die Bohnen werden im Wasserdampf gegart und nur leicht gesalzen.

Knoblauch und Rosmarin im Wasser geben ein tolles Aroma dazu.

5 from 1 reviews
Gedämpfte Bohnen
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 30
  • Portionsgröße: 2 Portionen
  • kcal: 47
  • Fett: 0 g
  • gesättigte Fettsäuren: 0
  • Ungesättigte Fettsäuren: 0 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 54 g
  • Zucker: 4 g
  • Natrium: 0 mg
  • Ballaststoffe: 5 g
  • Eiweiss: 4 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 2 Personen:
  • 300 gBohnen (frisch oder gefroren)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Rosmarinzweig
Zubereitung
  1. Bohnen ggf. Putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Es wird ein Topf mit Dämpfaufsatz benötigt.
  3. Die Bohnen in den Dämpfaufsatz geben.
  4. In den Topf darunter ca. 200 ml Wasser geben.
  5. Die Knoblauchzehe schälen, andrücken und ins Wasser geben.
  6. Den Rosmarinzweig ebenfalls ins Wasser geben.
  7. Die Bohnen ca. 20 Minuten über dem kochenden Wasser dämpfen. Zum Schluss mit etwas Salz bestreuen.

Passt prima zu Entenbrustsaltimbocca.

Weiterlesen

Kürbiscremesuppe mit Apfel, Koriander und Ingwer

Kürbiscremesuppe mit Apfel, Koriander und Ingwer

Diese Kürbiscremesuppe mit Apfel, Koriander und Ingwer ist gesund und schmeckt!

Kürbis ist als wichtiger Lieferant für Vitamine (u.a. Beta-Carotin als Vorstufe vom Vitamin A), Mineralstoffe (u.a. Kalium, Magnesium, Kalzium, Eisen) und sättigende Ballaststoffe gesund und zu dieser Jahreszeit eines der gefragtesten Gemüse.

Dazu kommen Äpfel, die der Suppe eine süßliche Note geben. Äpfel wiederum bringen noch mehr Vitamine- besonders Vitamin C im Gepäck mit.

Genießt es!

5 from 1 reviews
Kürbiscremesuppe mit Apfel, Koriander und Ingwer
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 45
  • kcal: 122
  • Fett: 2 g
  • gesättigte Fettsäuren: 0,7 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 0 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 22,3 g
  • Zucker: 6,8 g
  • Ballaststoffe: 1,3 g
  • Eiweiss: 3,4 g
  • Cholesterin: 0 mg
Rezeptart: Lunch to go
Küche: Healthy
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 2 Portionen:
  • 300 g Hokkaido- Kürbis
  • 1 Apfel
  • ½ Zwiebel
  • 1 TL Rapsöl
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL frischgeriebenen Ingwer
  • 5 Zweige frischen Koriander
  • 1 EL saure Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Etwas Kürbiskernöl
Zubereitung
  1. Zunächst den Kürbis waschen und in kleine Stücke schneiden. Den Apfel schälen, entkernen und würfeln. Die Zwiebel schälen und ebenfalls würfeln.
  2. In einem mittelgroßen Topf das Rapsöl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig braten. dann Kürbis und Apfel hinzufügen und kurz mitbraten.
  3. Danach mit der Gemüsebrühe auffüllen, Ingwer zugeben und kochen bis der Kürbis weich und gar ist.
  4. Alles mit dem Pürierstab pürieren und die saure Sahne unterrühren.
  5. Koriander waschen, hacken und ebenfalls unterrühren. Mit Pfeffer und ggf. etwas Salz würzen.
  6. In Suppentassen füllen und etwas Kürbiskernöl dazu geben.

Weitere Kürbisrezepte gibt es hier:

Kürbis-Kichererbsen-Curry

Kürbis-Burger mit marinierten Champignons und Vollkorn-Burger-Bun

Weiterlesen

Walnuss-Ciabattino mit Rinderschinken

Walnuss-Ciabattino mit Rinderschinken

Walnuss-Ciabattino mit Rinderschinken bringt Euch Powerproteine- d.h. dieses Gericht kombiniert geschickt

tierische und pflanzliche Proteine und hat somit eine hohe biologische Wertigkeit.

Ballaststoffe und gute Kohlenhydrate aus dem Ciabattino dazu Vitamine durch die Gurken.

Ein #gesund.Genuss für die Mittagspause!

5 from 1 reviews
Walnuss-Ciabattino mit Rinderschinken, Gurke und gerösteten Zwiebeln
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 5
  • Portionsgröße: 2 Portionen
  • kcal: 308
  • Fett: 11 g
  • gesättigte Fettsäuren: 2 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 6 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 27 g
  • Zucker: 2 g
  • Natrium: 640 mg
  • Ballaststoffe: 5 g
  • Eiweiss: 24 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 2 Protionen:
  • 2 Walnuss-Ciabattino
  • 2 TL Frischkäse, fettreduziert
  • 4 Scheiben Rinderschinken
  • 6 Gurkenscheiben
  • 2 TL körniger Dijon-Senf
  • 2 TL Röstzwiebeln
Zubereitung
  1. Walnuss-Ciabattino der Länge nach aufschneiden.
  2. Die obere Hälfte jeweils mit einem TL Dijon-Senf und die untere Hälfte mit einem TL Frischkäse bestreichen.
  3. Die untere Hälfte mit jeweils 2 Scheiben Rinderschinken belegen. Darauf pro Ciabattino 3 Gurkenscheiben und 1 TL Röstzwiebeln verteilen.
  4. Die obere Hälfte darauf setzen, fertig!

Das Rezept für die Walnuss-Ciabattino gibt es hier!

Weiterlesen

Chocolat-Nuts-Granola

Chocolat-Nuts-Granola (Müsli)

Vorlage für dieses Chocolat-Nuts-Granola bildete das Basic-Müsli Dunkle Schokolade. Es wurde ergänzt mit verschiedenen Nüssen. Nüsse sind ein guter Lieferant ungesättigter – also der guten- Fettsäuren. Nicht energiearm, aber dennoch ein #gesund.genuss.

Müslis und Cerealien sind unbestritten ein leckeres und schnell gemachtes Frühstück.

Fertige Müsli-Mischungen enthalten allerdings oft sehr viel Zucker. Zucker wird hier reduziert. Geschmacklich ist das Müsli dennoch spitze, denn Nüsse, dunkle Schokolade und etwas Honig geben ein tolles Aroma.

 

5 from 1 reviews
Chocolat Nuts Granola
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 45
  • Portionsgröße: 10 Portionen
  • kcal: 187
  • Fett: 8 g
  • gesättigte Fettsäuren: 3 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 5 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 21 g
  • Zucker: 5 g
  • Natrium: 4 mg
  • Ballaststoffe: 4 g
  • Eiweiss: 5 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
  • Für ca. 10 Portionen:
  • 250 g Haferflocken
  • 25 g Leinsamen,geschrotet
  • 1 EL ungesüßtes Kakaopulver
  • 25 g gehackte Schokolade mit 70% Kakaoanteil
  • 25 ml Wasser
  • 25 g Zucker
  • 25 g Honig
  • 20 ml Rapsöl
  • 2 EL Kokoschips
  • 2 EL gehackte Walnüsse
  • 2 EL gehackte Mandeln
Zubereitung
  1. unächst in einer großen Schüssel die Haferflocken mit dem Leinsamen und dem ungesüßten Kakaopulver vermischen.
  2. Dann Wasser, Zucker, Honig und Rapsöl in einen kleinen Topf geben und aufkochen lassen, sodass sich Zucker und Honig auflösen.
  3. Die flüssigen Zutaten über die Festen geben und alles gut miteinander verrühren.
  4. Anschließend ein Backblech mit Backpapier auslegen und das Müsli darauf verteilen.
  5. Das Müsli bei 160 Grad ca. 30 Minuten backen, wobei es alle 10 Minuten umgerührt
  6. wird, damit es nicht anbrennt.
  7. In der Zwischenzeit die Walnüsse und die Mandeln hacken.
  8. Danach das Blech aus dem Ofen nehmen, die gehackte Schokolade darüber streuen und
  9. das Müsli gut durchrühren, damit sich die Schokolade auf dem Müsli verteilen kann.
  10. Das Müsli vollständig auskühlen lassen. Es wird erst beim Auskühlen knusprig.
  11. Mandeln, Walnüsse und Kokoschips unter das abgekühlte Müsli mischen.

 

 

Weiterlesen

Rosmarin-Ofenkartoffeln

Rosmarin-Ofenkartoffeln

Diese Rosmarin-Ofenkartoffeln werden im Ofen zubereitet und sind damit
fettarm und schonen gegart. Nur etwas Olivenöl und duftender Rosmarin gehören dazu.

Wir essen sie meist mit Schale, denn direkt unter der Schale sitzen die ganzen Vitamine.

5 from 1 reviews
Rosmarin-Ofenkartoffeln
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 45
  • Portionsgröße: 2 Portionen
  • kcal: 186
  • Fett: 7 g
  • gesättigte Fettsäuren: 0 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 7 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 27 g
  • Natrium: 834 mg
  • Eiweiss: 3 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 2 Portionen:
  • 400 g kleine Kartoffeln
  • Etwas Olivenöl
  • Salz
  • 2 TL gehackter, frischer Rosmarin
Zubereitung
  1. Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Die kleinen Kartoffeln zunächst waschen, dann mit der Schale halbieren und mit der Schnittfläche nach oben auf dem Backblech verteilen.
  3. Die Schnittflächen mit Olivenöl beträufeln.
  4. Danach Salz und gehackten Rosmarin darüber streuen.
  5. Im Backofen bei 200 Grad ca. 40 Minuten backen.

Probier dazu einen unserer Burger:

Wildburger im Leinsamenbrötchen mit Camembert und Rotweinzwiebeln

Kürbis-Burger mit marinierten Champignons und Vollkorn-Burger-Bun

Weiterlesen

Buttermilch-Dressing

Buttermilch-Dressing

Fettarmes Buttermilch-Dressing dank Buttermilch und einem reduzierten Ölanteil.

Ganzer #gesund.Genuss mit einer großen Portion Salat.

So kann man auch ganz gesund Abwechslung auf den Teller bringen.

5 from 1 reviews
Buttermilch-Dressing
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 2
  • Portionsgröße: 2 Portionen
  • kcal: 130
  • Fett: 13 g
  • gesättigte Fettsäuren: 0 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 13 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 1 g
  • Zucker: 1 g
  • Natrium: 201 mg
  • Ballaststoffe: 0 g
  • Eiweiss: 1 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 1 Portion:
  • 3 EL Buttermilch
  • 2 EL Olivenöl
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • gemahlener Koriander
Zubereitung
  1. Einfach alles mischen und mit einer leckeren Portion Salat genießen!

Probier das dazu den Wintersalat!

Weiterlesen

Tomaten-Joghurt-Dressing

Tomaten-Joghurt-Dressing

Dieses Tomaten-Joghurt-Dressing ist eines meiner Liebsten. Besonders im Sommer.
Es passt prima zu frischem Kopfsalat und schmeckt herrlich leicht.

Ist es auch, denn dank fettreduziertem Joghurt und weniger Öl wird dieses Dressing
zu einem besonderen #gesund.Genuss!

5 from 1 reviews
Tomaten-Joghurt-Dressing
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 3
  • kcal: 107
  • Fett: 7,2 g
  • Kohlehydrate: 49,1 g
  • Zucker: 34,3 g
  • Ballaststoffe: 0,4 g
  • Eiweiss: 1,6 g
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
  • 2 EL Joghurt
  • 2 EL Essig
  • 2 TL Olivenöl
  • 1 EL Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Senf
  • 2 TL Tomatenmark
Zubereitung
  1. Alles in eine Schüssel geben, verrühren und über den Salat geben. Fertig!

Passt herrlich zu einem bunten Salatteller!

Weiterlesen

Zitrone-Himbeer-Dressing

Zitrone-Himbeer-Dressing

Wenn Du Dir etwas Abwechslung auf dem Salat wünschst, dann liegst Du bei dem Zitrone-Himbeer-Dressing genau richtig.

Gute Fett aus dem Walnussöl, Vitamine durch Himbeere und Zitrone.

Ein Spritzer Honig für ausgleichende Süße.

Guten Appetit!

5 from 1 reviews
Zitrone-Himbeer Dressing
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionsgröße: 4 Portionen
  • kcal: 31
  • Fett: 2 g
  • gesättigte Fettsäuren: 0 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 2 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 2 g
  • Zucker: 2 g
  • Natrium: 97 mg
  • Ballaststoffe: 0 g
  • Eiweiss: 0 g
  • Cholesterin: 0 mg
Zutaten
Für 2 Portionen Salat:
  • 1 EL Walnussöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Himbeermuß
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Honig
Zubereitung
  1. Aus Walnussöl, Zitronensaft, Himbeermuss und Honig ein Dressing herstellen.
  2. Das Dressing mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen.
  3. Das Dressing über den Salat ge-ben und den Salat gut durchmischen.

Weitere Salatdressings:

Balsamico- Dressing

Orangen-Senf Dressing

Weiterlesen