Tomaten-Reis

Tomaten-Reis

Griechischer Tomatenreis oder auch Duvec-Reis ist eine tolle Beilage zu allen Sommergerichten.

Er schmeckt fruchtig-würzig und ergänzt Grillgerichte hervorragend.

Das beste daran- der Tomatenreis ist deutlich fettärmer als andere Grillbegleiter.

Trotzdem solltet Ihr nicht grenzenlos zuschlagen- Reis ist auch reich an einfachen Kohlenhydraten.

5 from 1 reviews
Tomaten-Reis
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 35
  • Portionsgröße: 4 Portionen
  • kcal: 97
  • Fett: 2 g
  • gesättigte Fettsäuren: 1 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 1 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 17 g
  • Zucker: 3 g
  • Natrium: 184 mg
  • Ballaststoffe: 1 g
  • Eiweiss: 3 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 4 Portionen:
  • 1 Tasse Reis
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 TL gekörnte Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Olivenöl
  • 125 g Tomatenmark
  • 150 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Spritzer Tabasco
Zubereitung
  1. Das Wasser mit der gekörnten Gemüsebrühe aufkochen und den Reis darin garen bis das ganze Wasser aufgesaugt wurde.
  2. Währenddessen die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken.
  3. In einem kleinen Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln und den Knolbauch darin glasig braten.
  4. Tomatenmark dazu fügen und kurz mitbraten.
  5. Milch zugeben und die Tomatensauce auf geringer Hitze für ca. 5 Minuten simmern lassen. Dabei regelmäßig umrühren.
  6. Sauce mit Salz, Pfeffer und Tabasco würzen.
  7. Anschließend über den gegarten Reis geben und gut durchrühren.

Passt prima zu Hühnchengyros und Tzatziki!

Weiterlesen

Zitrone- Joghurt- Dip

Zitrone- Joghurt- Dip

5 from 1 reviews
Zitrone- Joghurt- Dip
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 5
  • Portionsgröße: 2 Portionen
  • kcal: 53
  • Fett: 3 g
  • gesättigte Fettsäuren: 1 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 0 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 3 g
  • Zucker: 0 g
  • Natrium: 194 mg
  • Ballaststoffe: 0 g
  • Eiweiss: 3 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 2 Portionen:
  • 1Becher Joghurt
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1EL Zitronensaft
  • ½ TL Kreuzkümmel
Zubereitung
  1. Einfach alle Zutaten gut verrühren- fertig.

Erfrischend zu Gemüsesticks oder auch als Dip zum Hühnchengyros.

Weiterlesen

Tzatziki

Tzatziki

Tzatziki ist ein weiterer kalorienarmer Begleiter zu gegrilltem Fleisch.

Es besteht hauptsächlich aus Magerquark- eine Proteinbombe ohne Fett.

Zusammen mit etwas Fleisch- wie z.B. Hühnchengyros– liefert das Gericht sogar Powerproteine.

Die Gurke ist ebenfalls kalorienarm, denn sie besteht zum größten Teil aus Wasser.

Der ganz besondere Kick- mischt etwas Leinöl unter für ein paar gute, gesunde mehrfach ungesättigte Fettsäuren.

5 from 1 reviews
Tzatziki
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 30
  • Portionsgröße: 4 Portionen
  • kcal: 134
  • Fett: 4 g
  • gesättigte Fettsäuren: 1 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 1 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 8 g
  • Zucker: 6 g
  • Natrium: 106 mg
  • Ballaststoffe: 0 g
  • Eiweiss: 17 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 4 Portionen:
  • 500 g Magerquark
  • 100 g Joghurt, 1,5%
  • ½ Schlangengurke
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Leinöl
Zubereitung
  1. Die Gurke mit dem Sparschäler schälen und auf der Küchenreibe in dünne Scheiben hobeln.
  2. Gurke mit Salz bestreuen und 10 Minuten Wasser ziehen lassen. Das Wasser anschließend abgießen.
  3. Quark und Joghurt vermischen und cremig rühren.
  4. Den Knoblauch schälen und auspressen.
  5. Knoblauch, Salz und Pfeffer unter den Quark rühren.
  6. Die Gurkenscheiben dazu geben, unterheben und genießen.

Passt auch sehr gut zum Hühnchengyros!

Weiterlesen

Hühnchengyros

Hühnchengyros mit Zitrone- Joghurt Dip

Ein sommerlicher Leicht-Genuss ist dieses Hühnchengyros mit Zitronen-Joghurt-Dip.

Hühnchenbrustfilet ist ein fettarmes und gleichzeitig proteinreiches Lebensmittel, dass sich unglaublich vielseitig einsetzen lässt.

Hier wird es griechisch angerichtet mit einem tollen, selbstgemischte Gyrosgewürz ohne Glutamat und andere Zusätze.

Fettarmer Joghurt-Dip mit frischem Zitronenaroma und würzigem Kreuzkümmel passen perfekt dazu.

 

5 from 1 reviews
Hühnchengyros mit Zitrone- Joghurt Dip
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 160
  • Portionsgröße: 2 Portionen
  • kcal: 443
  • Fett: 24 g
  • gesättigte Fettsäuren: 2 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 13 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 19 g
  • Zucker: 5 g
  • Natrium: 344 mg
  • Ballaststoffe: 0 g
  • Eiweiss: 40 g
  • Cholesterin: 93 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 2 Personen:
  • 300 g Hühnchenbrustfleisch
  • 2 EL Gyrosgewürz
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Portion Zitrone- Joghurt-Dip
Zubereitung
  1. Aus Gyrosgewürz und Olivenöl eine Marinade herstellen.
  2. Das Hühnchenfleisch in ca. 2 cm lange, schmale Streifen schneiden und mit der Marinade mischen.
  3. Ca. 2 Std. In der Marinade ziehen lassen.
  4. Dann eine beschichtete Pfanne erhitzen und das Fleisch ca. 10 Minuten durchbraten.
  5. Zusammen mit dem Zitrone - Joghurt- Dip servieren.

Hier gehts zum Rezept für das Gyrosgewürz und den Zitrone-Joghurt-Dip!

Dazu passt prima:

Frühjahr-/Sommersalat mit Buttermilchdressing

Paprika-Ofenkartoffeln

 

Weiterlesen