Popcorn

Leicht süßes Popcorn

Popcorn ans sich wird ja aus Maiskörnern gemacht und darin stecken Ballaststoffe und wichtige  Antioxidantien. Selbstverständlich auch bereits Stärke und damit Kohlenhydrate, denn Mais ist ja eine Getreidesorte.

Was es oft ungesund macht sind Butter, viel Zucker und andere energiereiche Beigaben.

Eine Möglichkeit Popcorn als Snack gesünder zu machen ist einfaches weglassen. Wir lassen einfach Butter und den meisten Zucker weg und begnügen uns mit etwas Puderzucker zum Süßen.

Popcorn an sich schmeckt durch die Stärke schon leicht süß und wird vom Puderzucker dabei lediglich unterstützt.

5 from 1 reviews
Leicht süßes Popcorn
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionsgröße: 4 Portionen
  • kcal: 62
  • Fett: 5 g
  • gesättigte Fettsäuren: 1 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 4 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 4 g
  • Zucker: 2 g
  • Natrium: 1 mg
  • Ballaststoffe: 1 g
  • Eiweiss: 0 g
  • Cholesterin: 0 mg
Zutaten
Für 4 Personen:
  • 3 EL Popcorn-Mais
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Puderzucker
Zubereitung
  1. Das Öl in einen großen Topf geben und mit dem Popcorn-Mais bestreuen.
  2. Den Herd auf mittlere Stufe einschalten und warten, bis das Popcorn zu poppen beginnt. Zwischendurchimmer wieder schütteln, damit das Popcorn nicht anbrennt.
  3. Den Topf vom Herd nehmen und Puderzuckerin den noch warmen Topf geben.
  4. Gut durchrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat,in eine Schüssel füllen und genießen.

 

Weiterlesen

Rosmarin-Parmesan-Popcorn

Rosmarin- Parmesan- Popcorn

Wenn Du abends vorm Fernsehen gerne noch nen Snack hast, aber Chips und Co. vermeiden möchtest, dann haben wir hier eine tolle Alternative- Rosmarin- Parmesan- Popcorn.

Popcorn ans sich wird ja aus Maiskörnern gemacht und darin stecken Ballaststoffe und wichtige  Antioxidantien. Selbstverständlich auch bereits Stärke und damit Kohlenhydrate, denn Mais ist ja eine Getreidesorte.

Was Popcorn oft ungesund macht sind Butter, Zucker und andere energiereiche Beigaben.

Darauf haben wir hier verzichtet. Lediglich etwas Parmesan und Rosmarin verleihen unserem Popcorn einen besonderen Geschmack.

5 from 1 reviews
Rosmarin- Parmesan- Popcorn
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 6
  • Portionsgröße: 4 Portionen
  • kcal: 59
  • Fett: 5 g
  • gesättigte Fettsäuren: 1 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 4 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 3 g
  • Zucker: 1 g
  • Natrium: 136 mg
  • Ballaststoffe: 1 g
  • Eiweiss: 0 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 2 Portionen:
  • 3 EL Popcorn-Mais
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 TL fein gehackter frischer Rosmarin
  • 2 EL geriebener Parmesan
  • 1 TL Salz
Zubereitung
  1. Das Öl in einen großen Topf geben und mit dem Popcorn-Mais bestreuen.
  2. Den Herd auf mittlere Stufe einschalten und warten, bis das Popcorn zu poppen beginnt. Zwischendurchimmer wieder schütteln, damit das Popcorn nicht anbrennt.
  3. Den Topf vom Herd nehmen und Parmesan und Rosmarinin den noch warmen Topf geben.
  4. Gut durchrühren bis der Parmesan geschmolzen ist,in eine Schüssel füllen und genießen.

 

Weiterlesen

Vollkornpancakes

Vollkornpancakes ​mit frischen Erdbeeren

Frische Erdbeeren läuten den Frühling ein und Vollkornpancakes bringen Energie,

aber auch gesunde Nährstoffe wie Proteine, Vitamine und Mineralstoffe.

Für ein fittes Frühjahr!

5 from 1 reviews
Vollkorn- Pancakes mit frischen Erdbeeren
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 45
  • Portionsgröße: 4 Portionen
  • kcal: 385
  • Fett: 16 g
  • gesättigte Fettsäuren: 5 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 7 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 46 g
  • Zucker: 13 g
  • Natrium: 110 mg
  • Ballaststoffe: 4 g
  • Eiweiss: 12 g
  • Cholesterin: 109 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 4 Portionen:
  • 100 g Mehl Typ 405
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 2 Eier
  • 1 EL Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 250 ml Milch 1,5%
  • 3 EL Rapsöl
  • 3-4 TL Kokosöl
  • 150 g Erdbeeren
  • 1 EL Zucker
Zubereitung
  1. Zunächst die frischen Erdbeeren marinieren.
  2. Dazu die Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen und vierteln.
  3. In eine Schüssel geben und mit Zucker bestreuen. Verrühren und ca. 30 Minuten marinieren lassen, sodass die Erdbeeren Saft ziehen.
  4. Für die Pfannkuchen, die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen.
  5. Eier, Milch und Rapsöl miteinander verquirlen und schnell unter die trockenen Zutaten rühren.
  6. TL Kokosöl in eine beschichteten Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen.
  7. Pfannkuchen von ca. 10 cm Durchmesser in die Pfanne geben und von beiden Seiten goldbraun backen. Den Pfannkuchen nicht zu heiß backen, denn er braucht Zeit zum aufgehen.
  8. Zusammen mit dem Kompott heiß genießen.

Mehr Brunchideen?

Omelette Halb-Halb mit Lachs und Kräutercreme

Vollkorn-French-Toast mit frischen Früchten

Weiterlesen

Vollkorn-Pancakes

Vollkorn-Pancakes mit Pflaumenkompott

Diese Vollkorn-Pancakes sind ein echter #gesundgenuss.

  1. Sie werden zur Hälfte aus Vollkornmehl hergestellt, was neben komplexer Kohlenhydrate auch Protein, Vitamine und Mineralstoffe beinhaltet.
  2. Wir nutzen gute Fette. Kokosöl und Rapsöl zählen dank ihrer Fettsäurezusammensetzung zu den gesunden Ölen, die der Körper braucht.
  3. Zucker reduziert. Sowohl das Pflaumenkompott als auch die Pfannkuchen kommen mit viel weniger Zucker aus.
  4. Vitamine durch frisches Obst im Pflaumenkompott.

Außerdem ist es eines der leckersten, fluffigsten und leichtesten Rezepte, die ich je probiert habe.

5 from 1 reviews
Vollkorn- Pancakes mit Pflaumenkompott
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 30
  • Portionsgröße: 4 Portionen
  • kcal: 385
  • Fett: 16 g
  • gesättigte Fettsäuren: 5 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 7 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 46 g
  • Zucker: 13 g
  • Natrium: 110 mg
  • Ballaststoffe: 4 g
  • Eiweiss: 12 g
  • Cholesterin: 109 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 4 Portionen:
  • 100 g Mehl Typ 405
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 2 Eier
  • 1 EL Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 250 ml Milch 1,5%
  • 3 EL Rapsöl
  • 3-4 TL Kokosöl
  • 250 g Pflaumen
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Lebkuchengewürz
Zubereitung
  1. Zunächst das Pflaumenkompott zubereiten.
  2. Dazu die Pflaumen waschen, entkernen und vierteln.
  3. In einen kleinen Topf mit Zucker und Lebkuchengewürz mischen und auf mittlerer Stufe langsam erhitzen bis die Pflaumen weichgekocht sind.
  4. Dann vom Herd nehmen und mit einem Pürierstab pürieren.
  5. Für die Pfannkuchen, die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen.
  6. Eier, Milch und Rapsöl miteinander verquirlen und schnell unter die trockenen Zutaten rühren.
  7. TL Kokosöl in eine beschichteten Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen.
  8. Pfannkuchen von ca. 10 cm Durchmesser in die Pfanne geben und von beiden Seiten goldbraun backen. Den Pfannkuchen nicht zu heiß backen, denn er braucht Zeit zum aufgehen.
  9. Zusammen mit dem Pflaumenkompott heiß genießen.

Mehr Brunchideen?

Omelette Halb-Halb mit Lachs und Kräutercreme

Vollkorn-French-Toast mit frischen Früchten

Weiterlesen

Ofenchips

Rosmarin-Ofenchips

Chips sind die größte Sünde für die gesunde Ernährung- das stimmt so nicht bei diesen Rosmarin-Ofenchips!

Denn wenn Du Dir die kleine Mühe machst Chips selbst zu backen, dann kann daraus durchaus
ein #gesund.Genuss werden.

Frische Kartoffeln, dünn gehobelt mit gutem, sparsam dosiertem Olivenöl, dass für einen gesunden Cholesterinspiegel sorgt und aromatischem Rosmarinsalz für den Geschmack.

Das kann gerne auch mit ins Kino oder zum Fernsehabend.

5 from 1 reviews
Ofenchips
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 35
  • Portionsgröße: 2 Portionen
  • kcal: 128
  • Fett: 7 g
  • gesättigte Fettsäuren: 1 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 6 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 12 g
  • Zucker: 1 g
  • Natrium: 238 mg
  • Ballaststoffe: 2 g
  • Eiweiss: 2 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 2 Portionen:
  • 2 große Kartoffeln
  • 2 TL Olivenöl
  • ½ TL Rosmarinsalz
Zubereitung
  1. Kartoffeln schälen in sehr feine Scheiben schneiden, einzeln auf einem Küchenkrepp auslegen und trockentupfen.
  2. Dann ein Backblech mit Backpapier auslegen und gleichmäßig 1 TL Olivenöl darauf verstreichen.
  3. Die Kartoffelscheiben auf dem Backblech verteilen und auch 1 TL Olivenölauf den Kartoffelscheiben verstreichen.
  4. Die Kartoffeln bei 160°C ca. 30 Minuten goldbraun backen. Dann die Kartoffeln in eine große Schüssel geben und mit Rosmarinsalz würzen.

Noch mehr Snacks? Wie wäre es hiermit?

Rosmarin-Brotsticks

Honig-Salz Mandeln

Weiterlesen

Mac'n'cheese

Mac’n’Cheese light

Mac’n’ Cheese sind normalerweise eine Kalorienbombe, die mit ein wenig Geschick und Gemüse auch zu einen
#gesund.Genuss werden kann.

Wer es noch gesünder mag, der ersetzt noch die Hörnchennudeln mit Vollkornnudeln.

Außerdem solltet Ihr auf den Begleiter achten. Auch die Mac’n’cheese light sollten dringend von einem schönen Salat begleitet werden.

5 from 1 reviews
Mac'n'Cheese light
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 55
  • Portionsgröße: 6 Portionen
  • kcal: 342 kcal
  • Fett: 9 g
  • gesättigte Fettsäuren: 5 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 2 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 36 g
  • Zucker: 3 g
  • Natrium: 17 mg
  • Ballaststoffe: 1 g
  • Eiweiss: 12 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 6 Personen:
  • 250 g Hörnchennudeln
  • 100 g Parmesan
  • 100 g geriebener Käse, fettreduziert
  • 1 EL Pflanzenmargarine
  • 1 EL Vollkornmehl
  • 1 TL Senf
  • 200 ml Milch
  • 100 ml Creme fine 7%
  • 1 TL Worchestershire-Sauce
  • Etwas frisch geriebene Muskatnuss
  • 200 g Cherrytomaten
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
Zubereitung
  1. Zunächst aus Pflanzenmargarine, Mehl, Milch, Worchestershiresauce und Creme fine eine klassische Mehlschwitze herstellen. Dazu in einem Topf die Pflanzenmargarine erhitzen.
  2. Dann den Herd auf niedrige Stufe stellen und das Mehl mit einem Schneebesen einrühren, so dass eine glatte Masse entsteht.
  3. Anschliessend langsam mit Milch, Sahne und der Worcestershire Sauce aufgießen und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen.
  4. Pfeffer, Senf und die frisch geriebene Muskatnuss einrühren und das Ganze ca. 10 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen.
  5. In der Zwischenzeit werden die Hörnchennudeln in Salzwasser gekocht. Die Makkaroni sollten noch etwas Biss haben, da sie später noch für rund 35 Minuten im Backofen gebacken werden.
  6. Wenn die Nudeln fertig gekocht sind, abgießen und zusammen mit der hellen Sauce und dem gerieben Käse in eine große Schale vermischen.
  7. Die Nudeln und die helle Sauce müssen unbedingt noch heiß sein, so dass der geriebene Käse beim Umrühren zum Schmelzen gebracht wird und eine zähe, Käse-Makkaroni-Masse entsteht.
  8. Diese Masse in eine gefettete Auflaufform geben.
  9. Tomaten waschen und halbieren. Lauchzwiebeln waschen und in Ringe schneiden.
  10. Tomaten und Lauchzwiebeln auf den Nudeln verteilen.
  11. Das ganze bei 180 °C im Backofen ca. 35 Min. goldbraun backen.

Wie wäre es z.B. dazu mit einem Herbst-Winter-Salat?

Weiterlesen

Crumbles- Grundrezept

Crumble- Grundrezept für die Streusel

Eine der wichtigsten Zutaten für gesunde Desserts mit diesem Crumble- Grundrezept ist Vollkornmehl.

Im Vollkornmehl sind noch alle guten Bestandteile des vollen Korns enthalten wie z.B. Proteine, Mineralstoffe und Vitamine. Besonders Dinkel enthält viel Protein.

Ansonsten wurde hier darauf geachtet nicht unnötig viel Zucker und Fett zu nutzen, denn es geht auch ohne.

#gesund.Genuss zum Dessert!

5 from 1 reviews
Crumbles- Grundrezept für die Streusel
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 5
  • Portionsgröße: 4 Portionen
  • kcal: 177
  • Fett: 9 g
  • Kohlehydrate: 19 g
  • Zucker: 2 g
  • Natrium: 4 mg
  • Ballaststoffe: 2 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 4 Portionen:
  • 60 g Dinkelvollkornmehl
  • 20 g gemahlene Mandeln
  • 30 g Margarine
  • 25 g Rohrohrzucker
  • 1 EL Honig
Zubereitung
  1. Die trockenen Zutaten- Mehl, gemahlene Mandeln und Zucker in einer mittelgroßen Schüssel vermischen.
  2. Die Margarine abwiegen und zu-sammen mit dem Honig dazu geben.
  3. Nun alles mit den Fingern so lange vermengen bis ein grob‐krümeliger Teig entsteht. Diesen Teig später zum Ausbacken über die Früchte geben.

Die besten Crumble-Rezepte findet Ihr hier:

Bethmännchen- Applecrumble mit Marzipan-Vanillesauce

Kirsch- Schoko Crumble

Birne- Heidelbeer Crumble

Weiterlesen

Schoko- Knuspermüsli

Schoko- Knuspermüsli mit Cranberries und Mandeln

Selbstgemachtes Schoko- Knuspermüsli ist garnicht so schwer wie es sich anhört.

Nimmt man körnige Haferflocken aus dem ganzen Korn so startet man nicht nur mit Energie, sondern

auch mit Proteinen, einigen Mineralstoffen und Vitaminen in den Tag.

Leinsamen liefert wichtige, gute, ungesättigte Fettsäuren- ebenso wie die Mandeln.

Zucker ist dafür weitestgehend reduziert.

Nimm fettarmen Joghurt oder fettarme Milch und ein paar frische Früchte dazu und Du startest fit in den Tag.

5 from 1 reviews
Schoko- Knuspermüsli mit Cranberries und Mandeln
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 35
  • Portionsgröße: 10 Portionen
  • kcal: 163
  • Fett: 6 g
  • gesättigte Fettsäuren: 1 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 2 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 21 g
  • Zucker: 3 g
  • Natrium: 1 mg
  • Ballaststoffe: 4 g
  • Eiweiss: 5 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für ca. 10 Portionen:
  • 250 g Haferflocken
  • 25 g Leinsamen
  • 25 g Honig
  • 25 g Rohrohrzucker
  • 20 ml Rapsöl
  • 20 ml Wasser
  • 25 g dunkle Schokolade mind.70 % Kakao
  • 2 EL getrocknete Cranberries
  • 2 EL Mandelstifte
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 160 Grad vorheizen.
  2. Die trockenen Zutaten Haferflocken und Leinsamen in einer Schüssel mischen.
  3. Dann Honig, Zucker, Öl und Wasser in einem kleinen Topf erhitzen. Anschließend über die trockenen Zutaten geben und verrühren.
  4. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und 30 Minuten im Backofen bei 160 Grad backen. Dabei alle 10 Minuten wenden.
  5. In der Zwischenzeit die Schokolade grob hacken und die Cranberries etwas klein schneiden.
  6. Wenn das Müsli fertig gebacken ist mit der Schokolade vermengen. Diese schmilzt dabei und legt sich um das Müsli. Erkalten lassen, dabei wird das Müsli knusprig.
  7. Danach die Mandeln und die Cranberries unterheben.

 

Weiterlesen

Kürbissuppe mit Handkäse im Speckmantel

Kürbissuppe mit Handkäse im Speckmantel

Kürbis und Kartoffeln machen diese Kürbissuppe mit Handkäse im Speckmantel zu einem gesunden Saftmacher.

Beide enthalten viele Vitamine, Ballaststoffe, Mineralstoffe und auch gute Kohlenhydrate.

Da kann die Suppe schnell mal zur Hauptspeise werden.

Der Clou aber ist der Handkäse im Speckmantel. Zugegeben der Speck hat es in sich, aber der

Handkäse ist proteinreich und dabei fettarm- als einer der wenigen Käse überhaupt.

Der darf häufiger auf dem Speiseplan stehen.

5 from 1 reviews
Kürbissuppe mit Handkäse im Speckmantel
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionsgröße: 4 Portionen
  • kcal: 283
  • Fett: 16 g
  • gesättigte Fettsäuren: 3 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 3 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 15 g
  • Zucker: 2 g
  • Natrium: 1850 mg
  • Ballaststoffe: 2 g
  • Eiweiss: 21 g
  • Cholesterin: 14 mg
Zutaten
Für 4 Portionen:
  • 250g Hokkaidokürbis
  • 1 Zwiebel
  • 100g Kartoffeln
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 50 ml Sahne
  • 4 Handkäse
  • 100g Frühstücksspeck
  • 1 TL Rapsöl
  • etwas Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
Zubereitung
  1. Waschen Sie zunächst den Kürbis und schneiden Sie ihn in Würfel.
  2. Danach die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Auch die Kartoffeln schälen und grob wüürfeln.
  3. Erhitzen Sie in einem Suppentopf das Olivenöl und schwitzen Sie die Zwiebeln darin an. Dann geben Sie Kartoffeln und Kürbis dazu, braten beides für ein paar Minuten mit und löschen alles anschließend mit Brühe und Sahne ab.
  4. Lassen Sie die Suppe abgedeckt für ca. 25 Minuten garen.
  5. Nun umwickeln Sie den Handkäse mit dem Speck. 10 Minuten bevor die Suppe fertig ist, erhitzen Sie in einer Pfanne das Rapsöl und braten den speckumwickelten Handkäse darin, bis der Speck schön kross ist.
  6. Pürieren Sie dann noch die Suppe mit dem Pürierstab, würzen Sie je nach Geschmack die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat und servieren Sie sie zusammen mit dem Handkäse.

 

 

Weiterlesen

Kürbis-Kichererbsen-Suppe

Kürbis-Kichererbsen-Suppe mit Zucchini und Ingwer

Kürbis und Kichererbsen sind der Star dieser Kürbis-Kichererbsen-Suppe.

Beide sind reich an guten Kohlenhydraten, Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen.

Sie machen satt und sind in der Kombination sehr lecker.

Kichererbsen zählen zu den Hülsenfrüchten, die eine vegetarische Proteinquelle sind.

Zucchini sorgt für den zusätzlichen Vitaminschub.

 

5 from 1 reviews
Kürbis-Kichererbsen- Suppe mit Zucchini und Ingwer
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 30
  • Portionsgröße: 4 Portionen
  • kcal: 489
  • Fett: 35 g
  • gesättigte Fettsäuren: 24 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 2 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 21 g
  • Zucker: 5 g
  • Natrium: 651 mg
  • Ballaststoffe: 4 g
  • Eiweiss: 20 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 4 Portionen:
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 700 g Kürbis (Hokkaido oder Butternut)
  • 1cm Ingwer
  • 1 getrocknete Chilischote
  • Etwas Zucker
  • 200 g Zucchjni in Würfeln
  • 1 Dose Kichererbsen
  • Etwas gehackter Koriandet
  • 400 ml ungesüsste Kokosmilch
Zubereitung
  1. Zunächst den Kürbis waschen, halbieren, die Kerne mit einem Löffel entfernen und anschließend in
  2. grobe Würfel schneiden.
  3. Den Ingwer schälen und reiben.
  4. Kürbis zusammen mit der Gemüsebrühe, dem Ingwer, etwas Zucker in einen Suppentopf geben und
  5. die Chilischote hinein bröseln.
  6. Aufkochen und den Kürbis ca. 20 Minuten in der Brühe garen.
  7. Dann den Kürbis in der Brühe mit dem Pürierstab pürieren. Kokosmilch, abgetropfte Kichererbsen
  8. und Zucchiniwürfel in die Suppe geben und weitere 10 Minuten köcheln lassen.
  9. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss ab schmecken und mit gehacktem Koriander bestreut
  10. servieren.

Weitere Rezepte mit Kürbis:

Kürbis-Burger mit marinierten Champignons und Vollkorn-Burger-Bun

Kürbispommes

Weiterlesen