Oblaten-Lebkuchen

Oblaten-Lebkuchen

In Oblaten-Lebkuchen steckt viel Gutes drin- insbesondere eine große Portion Haselnüsse. Sie enthalten

die guten, ungesättigten Fettsäuren. Außerdem noch verschiedene B- Vitamine, wie z.B. Riboflavin ( Vitamin B2 ) das z.B. wichtig für den Zellstoffwechsel ist. Zudem noch Vitamin E- einem Antioxidans, das die mehrfach ungesättigten Fettsäuren im Körper schützt.

Lebkuchen wird zudem mit nur wenig Fett hergestellt und die Menge an Zucker kann man ziemlich

Einfach an den eigenen Geschmack anpassen. Besonders lecker wird der Lebkuchen ohnehin durch Gewürze und weniger durch die Süße.

5 from 1 reviews
Oblaten-Lebkuchen
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 40
  • Portionsgröße: 30 Portionen
  • kcal: 85
  • Fett: 5 g
  • gesättigte Fettsäuren: 1 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 4 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 8 g
  • Zucker: 7 g
  • Natrium: 9 mg
  • Ballaststoffe: 1 g
  • Eiweiss: 2 g
  • Cholesterin: 14 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für ca. 30 Lebkuchen:
  • 50 g Orangeat
  • 50 g Zitronat
  • 2 Eier
  • 120 g brauner Zucker
  • 1 EL Honig
  • 1 Pck . Vanillin-Zucker
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1 TL Rum
  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 MSP. Backpulver
Zubereitung
  1. Backofen auf 120 °C vorheizen.
  2. Orangeat und Zitronat zunächst fein würfeln.
  3. Eier in einer Rührschüssel mit dem Handmixer schaumig schlage.
  4. Zucker, Honig und Vanillin Zucker dazu geben und etwa 2 Minuten weiterschlagen.
  5. Lebkuchengewürz und Rum dazugeben und unterrühren.
  6. Mandeln und Haselnüsse mit dem Backpulver mischen und auf niedrigster Stufe unter die Eimasse rühren.
  7. Nun auf jede Oblate ca. einen EL des Teigs kumpelförmig verstreichen und die Oblaten auf ein Backblech legen.
  8. Im Backofen ca. 25 Minuten backen.

Noch mehr Weihnachtsgebäck?

Wie wäre es mit Zimtherzen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.