Zimtherzen

Zimtherzen

Diese Zimtherzen bringen eine ganze Ladung guter Fette mit sich aus den Mandeln.

Es wird lediglich das Eiweiß verwendet, da sparen wir an gesättigten Fettsäuren und Cholesterin.

Etwas Protein ist dennoch dabei, denn auch das Eiweiß beinhaltet davon eine ganze Menge.

Und sie sind trotzdem super lecker. Ein weihnachtlicher #gesund.Genuss.

5 from 1 reviews
Zimtherzen
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 30
  • Portionsgröße: 20 Portionen
  • kcal: 132
  • Fett: 7 g
  • gesättigte Fettsäuren: 1 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 2 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 15 g
  • Zucker: 10 g
  • Ballaststoffe: 2 g
  • Eiweiss: 3 g
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für ca. 20 Stück:
  • 250g gemahlene Mandeln
  • 150g Puderzucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Eiweiß
  • 1 EL Mandellikör
  • Für den Guss:
  • 1 Eiweiß
  • 125g Puderzucker
Zubereitung
  1. Die gemahlenen Mandeln, Puderzucker und Zimt mischen und anschließend das Eiweiß und den Mandel-Likör dazu geben. Alles mit den Knethaken des Handrührgerätes vermengen. Den Teig danach noch etwas mit der Hand kneten bis ein glatter Teig entsteht.
  2. Anschließend den Teig auf einer mit Puderzucker bestäubten Fläche ca. 1 cm dick ausrollen. Mit einem Herzausstecher Herzen ausstechen und diese auf ein Backblech mit Backpapier legen. Den Ausstecher zwischendurch immer wieder in Puderzucker tauchen.
  3. Anschließend wird das übrige Eiweiß steif geschlagen und nach und nach Puderzucker einrieseln gelassen. Die Herzen damit bepinseln.
  4. Die Herzen werden im Backofen auf der untersten Schiene bei 150 °C 10-15 Minuten gebacken.

Probiert auch das Müsligebäck Florentiner Art.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.