Meatball-Sub

Meatball-Sub vegetarisch

Eine echte Mogelpackung dieses Meatball-Sub vegetarisch!

Es ist mit Tofu gemacht und daher vegetarisch. Tofu ist allerdings ein
vollwertiger Fleischersatz und bringt daher auch reichlich Protein mit.

Die aromatische Marinarasauce ergänzt die Tofuklößchen, sodass man
kaum merkt, dass kein Hackfleisch verwendet wurde.

Die Dosentomaten machen das ganze noch gesünder, denn eingekochte Tomaten
bringen eine Extra-Portion des sekundären Pflanzenstoffes Lysin mit sich- ein Radikalenfänger.

Wieder ein prima #gesund.genuss!

5 from 1 reviews
Meatball- Sub vegetarisch
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 35
  • Portionsgröße: 2 Portionen
  • kcal: 351
  • Fett: 12 g
  • gesättigte Fettsäuren: 1 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 4 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 45 g
  • Zucker: 2 g
  • Natrium: 372 mg
  • Ballaststoffe: 6 g
  • Eiweiss: 15 g
  • Cholesterin: 126 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 2 Portionen:
  • 50 g Tofu
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Vollkorn-Paniermehl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ TL Paprikapulver
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 TL Rapsöl
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Basilikum
  • 1 Dose Tomaten in Stücken
  • 2 Vollkornbrötchen
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Der Tofu zunächst mit einer Gabel zerdrücken und in eine Schüssel geben.
  2. Die Zwiebel und eine Knoblauchzehe schälen, fein hacken und ebenfalls in die Schüssel geben.
  3. Das Paniermehl, Eigelb, Paprikapulver und Petersilie dazugeben und verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig mit Salz und Pfeffer würzen und durch-rühren. Aus diesem Teig ca. 5 cm große Frikadellen formen und im Rapsöl in einer heißen Pfanne ausbacken.
  4. Nun die Marinarasauce zubereiten. Dazu zunächst die zweite Knoblauchzehe schälen, fein hacken und in einem mittelgroßen Topf im Olivenöl anbraten.
  5. Wenn der Knoblauch leicht braun ist die Tomaten dazugeben und mit Salz, Pfeffer, Oregano und Basilikum würzen.
  6. Anschließend die Tofu-Frikadellen in die Sauce geben und noch einmal 5 Minuten köcheln lassen.
  7. Zum Schluss die Vollkornbrötchen aufschneiden und je 2-3 Frikadellen mit etwas Sauce in die Brötchen legen.

Noch mehr Sandwiches? Kein Problem:

Leichtes Club-Sandwich

Vollkorn-Sandwich mit gegrillter Aubergine und Mozzarella

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.