Salade nicoise

Original Nizza-Salat

Der original Nizza-Salat ist eine Rarität, die nicht häufig auf Speisekarten zu finden ist.

Sehr häufig findet man hingegen, die Kopie aus Dosen-Thunfisch und papiger Soße.

Als Dressing kommt beim Original nur eine klassische Vinaigrette in Frage aus gutem Olivenöl- für
einen gesunden Cholesterinspiegel- und aromatischem Dijonsenf.

In den klassischen Nizza-Salat gehören zudem grüne Bohnen, frischer Salat, Tomaten, Sardellen und
wenn ihr mögt könnt ihr ein paar Schiebchen kalte Kartoffeln zufügen.

Die Krönung allerdings ist ein schönes, medium gebratenes Thunfischsteak statt des Dosen-Thunfisch.
Da stecken neben dem Protein auch die wichtigen mehrfach ungesättigten Fettsäuren drin und
so ein Thunfischsteak ist ein echter Genuss.

5 from 1 reviews
Original Nizza-Salat
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 205
  • Portionsgröße: 2 Portionen
  • kcal: 449
  • Fett: 23 g
  • gesättigte Fettsäuren: 2 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 12 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 24 g
  • Zucker: 3 g
  • Natrium: 501 mg
  • Ballaststoffe: 6 g
  • Eiweiss: 38 g
  • Cholesterin: 218 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 2 Portionen:
  • für 2 Personen:
  • 2 frische Thunfischfilets à 150g
  • 1 EL Olivenöl
  • Etwas Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150g gegarte grüne Bohnen
  • 100 g gemischter Salat
  • 2 Cocktailtomaten
  • 4 Sardellenfilets
  • 2 hart gekochte Eier
  • 4 Pellkartoffeln
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Weissweinessig
  • etwas Zitronensaft
  • etwas Wasser
  • 1 TL Dijonsenf
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Zunächst werden die Thunfischfilets für einige Stunden eingelegt. Dazu die Filets in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Olivenöl und Zitronensaft beträufeln. Die Knoblauchzehe mit der Hand andrücken und dazulegen. Die Schüssel verschließen und den Fisch im Kühlschrank 2-3 Stunden marinieren lassen.
  2. In der Zwischenzeit können die Bohnen halbiert, die Cocktailtomaten gewaschen und halbiert werden. Die Sardellenfilets werden fein gehackt, die Eier in Scheiben geschnitten, die Kartoffeln gepellt und in Scheiben geschnitten und die Lauch Zwiebeln gewaschen und in Ringe geschnitten.
  3. Aus Olivenöl, Weissweinessig, Zitronensaft, Senf und Wasser wird ein Dressing angerührt und mit Salz und Pfeffer gewürzt.
  4. Zum Schluß alles auf einem Teller hübsch anrichten und mit Dressing beträufeln. Den Fisch mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten, sodass noch ein roher Kern bleibt und auf dem Salat anrichten.
  5. Schmeckt nach Urlaub!

Hier findest Du noch weitere leckere Fischgerichte:

Lemon- Lachs auf Kartoffel-Sellerie Rösti und Spinatsauce

Reis und Fischfilet im Bananenblatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.