Leinsamenbrötchen

Leinsamenbrötchen mit Vollkorn

Leinsamen ist einer der wenigen pflanzlichen Lieferanten von essentiellen Omega-3-Fettsäuren, die unser Körper dringend braucht.

Ansonsten gibt es Omega-3 nur in fetten Meerfischen wie Lachs oder Makrele. Daher ist Leinöl und Leinsamen ein wichtiger Bestandteil in der vegetarischen Ernährung und auch für alle die sich nicht ausschließlich vegetarisch ernähren eine willkommene Abwechslung für den Speiseplan.

Vollkornmehl in Kombination mit Weißmehl bringt Proteine, Mineralstoffe und Vitamine in die Brötchen und macht sie sehr sättigend.

5 from 1 reviews
Leinsamenbrötchen mit Vollkorn
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 170
  • kcal: 257
  • Fett: 7 g
  • gesättigte Fettsäuren: 1 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 3 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 36 g
  • Zucker: 1 g
  • Natrium: 68 mg
  • Ballaststoffe: 5 g
  • Eiweiss: 10 g
  • Cholesterin: 0 mg
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 6 Brötchen:
  • 100 ml heißes Wasser
  • 2 EL Leinsamen
  • 2 EL Milch
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Rapsöl
  • 175 g Dinkelvollkornmehl
  • 125 g Weizenmehl Typ 550
  • 1 kleines Ei
Zum Bestreichen
  • 2 EL Wasser
  • 2 EL Milch
  • 1 kleines Ei
  • Leinsamen zum Bestreuen
Zubereitung
  1. Zunächst Leinsamen ins heiße Wasser geben und darin 15 Minuten quellen lassen. Dann, Milch und Zucker dazugeben und die Hefe hinein bröseln. Gut verrühren, sodass die Hefe sich auflöst und 5 Minuten gehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Mehlsorten mit dem Salz vermischen.
  3. Mehlmischung, Rapsöl und das kleine Ei zu der Hefe geben und gut 10 Minuten durchkneten.
  4. Dann in der Schüssel abgedeckt eine Stunde an einem warmen Ort aufgehen lassen.
  5. Nach einer Stunde den Teig auf einer bemehlten Oberfläche noch einmal kurz durchkneten, zu einer ca. 8 cm dicken Rolle formen und diese in 6 gleichgroße Teile schneiden.
  6. Aus diesen Teigstücken runde Brötchen formen und auf ein Backblech mit Backpapier legen.
  7. Erneut mit einem sauberen Küchentuch bedecken und eine weitere Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  8. Ei, Milch und Wasser verrühren, die Brötchen damit bestreichen und einige Leinsamen drüber streuen.
  9. Danach bei 200 Grad im Backofen 10-15 Minuten fertig backen.

Wie wäre es zum Frühstück mit Frischkäse zum Brötchen?

Honig-Walnuss-Frischkäse

Dattel-Koriander-Honig Frischkäse

Tomaten-Basilikum Frischkäse

Oder auch zum Hirschburger?

One thought to “Leinsamenbrötchen mit Vollkorn”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.