Raviolisalat mit Trüffel

Gebratene Pfifferlinge auf lauwarmen Raviolisalat

Guter Salat, Pfifferlinge und leckere Trüffel- dieser Spätsommersalat ist etwas für Gourmets.

Pfifferlinge sind Wildpilze und daher immer einer besonderen Umweltbelastung ausgesetzt. Daher besser nicht zu oft genießen, wenn dann aber richtig. Hier kommen lauwarme Ravioli zu süß-saurem Salatdressing und herbem Ruccolasalat. Eine echte Geschmacksexplosion.

5 from 1 reviews
Gebratene Pfifferlinge in Trüffelbutter auf lauwarmen Raviolisalat
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 35
  • kcal: 334
  • Fett: 13,4 g
  • gesättigte Fettsäuren: 4,1 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 4,2 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 40,1 g
  • Zucker: 2,2 g
  • Ballaststoffe: 4,9 g
  • Eiweiss: 10,8 g
  • Cholesterin: 0,1 mg
Rezeptart: Dinner@home
Küche: Healthy
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 2 Personen
  • 280 g Raviolini mit Trüffelfüllung
  • 200 g Pfifferlinge
  • 1 TL Rapsöl.
  • 1 Sommertrüffel
  • 1 TL Balsamico Crema Trüffel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Wasser
  • 150 g Rucola
  • 1 TL Trüffelbutter
  • 2 EL Salatkerne-Mix
  • 2 Lauchzwiebeln
  • Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Pfifferlinge bürsten und in mundgerechte Stücke teilen. Den Rucola waschen und verlesen.
  2. Die Lauchzwiebeln waschen und den weissen und leicht grünen Teil in Ringe schneiden.
  3. Rucola, den Salatkerne-Mix und die Lauchzwiebeln in eine grosse Schüssel geben und beiseite stellen.
  4. Aus Balsamico Crema Trüffel, Olivenöl, Salz, Wasser, Pfeffer und Thymian ein Dressing herstellen.
  5. Die Raviolini nach Packungsanweisung garen.
  6. Während die Raviolini garen, in einer Pfanne das Rapsöl erhitzen und die Pfifferlinge darin anbraten. Nach ca. 5 Minuten die Trüffelbutter dazutun und weitere 5 Minuten die Pfifferlinge darin schwenken.
  7. Zum Schluss die noch warmen, gegarten Raviolini zu dem Salat geben, das Dressing darübergiessen und gut verrühren.
  8. Zum Anrichten Raviolinisalat auf die Mitte des Tellers geben, Pfifferlinge darüber geben und etwas Sommertrüffel darüber reiben.

Wie wäre es dazu mit gutem Vollkornbaguette?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.