Kürbiscremesuppe

Kürbiscremesuppe mit gerösteten Kernen und Knoblauch- Rosmarin- Croutons

Kürbiscremesuppe darf auf dem Speiseplan im Herbst nicht fehlen. Bevor es in die karge Winterzeit geht bereichert er unseren Speiseplan noch einmal mit viel Vitaminen und Mineralstoffen und hat dabei besonders wenig Fett. Das zugesetzte Fett ist pflanzlich und damit reich an ungesättigten Fettsäuren, die unser Körper braucht. Diese findet man auch in den Kernen, mit denen die Suppe verfeinert wird.

Vollkorn-Croutons mit Knoblauch und Rosmarin sind besonders lecker dazu.

5 from 1 reviews
Kürbiscremesuppe mit gerösteten Kernen und Knoblauch- Rosmarin- Croutons
 
Autor: 
Nährwerte
  • Portionen: 35
  • kcal: 497
  • Fett: 26 g
  • gesättigte Fettsäuren: 4 g
  • Ungesättigte Fettsäuren: 4 g
  • Transfette: 0 g
  • Kohlehydrate: 50 g
  • Zucker: 7 g
  • Natrium: 1263 g
  • Ballaststoffe: 4 g
  • Eiweiss: 15 g
  • Cholesterin: 0 g
Vorbereitung: 
Zubereitung: 
Gesamt: 
Zutaten
Für 4 Portionen:
  • 600 g Hokkaido- Kürbis ( alternativ auch Butternutkürbis)
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Rapsöl
  • 2 EL Creme Fine 7 % Fett
  • 2 EL gemischte Kerne ( Sonnenblumenkerne, Pinienkerne, Kürbiskerne)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 EL Pflanzenmargarine
  • 2 Scheiben Dinkelvollkornbrot
Zubereitung
  1. Den Kürbis waschen und mit der Schale in ca. 2 cm breite Würfel schneiden.
  2. Die Zwiebel schälen und würfeln.
  3. Rapsöl in einem Suppentopf erhitzen und Zwiebeln darin glasig dünsten.
  4. Kürbiswürfel dazu tun und kurz mitbraten.
  5. Gemüsebrühe dazu geben und Kürbis darin 15 Minuten auf mittlerer Hitze garen.
  6. In der Zwischenzeit die Kerne in einer Pfanne ohne Öl rösten. Danach zur Seite legen.
  7. Das Vollkornbrot in Würfel schneiden.
  8. Den Knoblauch schälen.
  9. Die Nadeln vom Rosmarin abzupfen und fein hacken.
  10. In der Pfanne die Pflanzen Margarine erhitzen.
  11. Brotwürfel, Rosmarin und Knoblauch dazu geben und unter Rühren so lange braten, bis die Würfel goldbraun sind.
  12. Nur aus der Pfanne nehmen und auf ein Stück Küchenpapier geben, damit das übrige Fett ausgesaugt wird.
  13. Zum Schluss Kürbissuppe pürieren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  14. Vor dem Verzehr Croutons und Kerne darüber streuen.

Dazu nehmt gerne etwas Baguette. Ein Rezept dazu gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.